Spatenstich für 40 MW Solarkraftwerk von Anumar

Der Solarpark-Bau in Sachsen beginnt

15.09.2021

Am Montag, 30.08.2021, fand auf Flächen der Gemeinden Göda und Doberschau-Gaußig, im Landkreis Bautzen, der Spatenstich eines Solarkraftwerks von Anumar statt.

Die Bürgermeister der beiden Gemeinden, Gerald Meyer (Göda) und Alexander Fischer (Doberschau-Gaußig), Udo Witschas (erster Beigeordneter des Landkreises), Marko Schiemann (MdL, Sächsische Union) sowie Ernst Panse (Landschaftsarchitekt) rammten gemeinsam mit Anumar-Geschäftsführer Markus Brosch den symbolischen ersten Pfosten in die 40 Hektar große Fläche. „Für eine gute Investition dürfen Grenzen z.B. zwischen den Gemeinden keine Rolle spielen um gemeinsam eine gute Sache zu realisieren!“ Kommentierte Alexander Fischer den Baubeginn. Auch Gerald Meyer stimmte ihm zu und freut sich auf die weitere Bauphase: „Der Solarpark ist eine Investition in die Zukunft. Jede Kommune kann aktiv an der Energiewende mitwirken.“

Für Anumar ist es bereits der zweite Solarpark in Göda. Neben der Fläche hat das Solarunternehmen bereits eine 750 kWp PV-Anlage gebaut, die ebenso über die gesamte Laufzeit von Anumar betrieben wird.

Nach Inbetriebnahme der PV-Anlage wird jährlich mehr als 40 GWh Strom über das eigens von Anumar errichtete Umspannwerk eingespeist. Bilanziell können damit mehr als 10.000 Haushalte pro Jahr mit Grünstrom versorgt werden.

 

 

2021