PM - Solarkraftwerk Nr. 3 und 4 gehen ans Netz

30.06.2015

Fast zeitgleich sind am 29. Juni 2011 das Solarkraftwerk Ingolstadt sowie das Solarkraftwerk Regensburg in Betrieb genommen worden. Somit sind nach den Photovoltaikanlagen in Burghausen und Karlsruhe innerhalb weniger Tage vier Projekte abgeschlossen worden. Der Geschäftsführer Markus Brosch war in Ingolstadt dabei, als der neue Trafo zu arbeiten begann: „Es ist Klasse, wenn sich nach der harten Arbeit der Zähler zu drehen bewegt!“ Die Ansprüche an das Projektmanagement waren vielfältig, da es z. B. eine neue Trafostation bedarf sowie zur Kabelverlegung den Aufriss einer Asphaltdecke.

Die Photovoltaikanlage in Ingolstadt hat eine Gesamtleistung von 550 kWp. Die Solarstromanlage in der Stadt der steinernen Brücke hat 250 kWp Modulleistung.  Zur Steigerung der Flächeneffizienz wurde eine Ost West Ausrichtung gewählt. Da bei solchen Vorhaben hohe Fixkosten entstehen können, ist es wichtig, die Anlagenleistung zu steigern. „Zwar sinkt der Stromertrag ein wenig, die Gesamtrendite steigt dafür aber enorm!“ Erklärte Andreas Klier, Geschäftsführer. „Unsere Unabhängigkeit maximiert die Erträge der Investoren, da wir je nach Projekt und Marktsituation den Bedarf decken.“

Wir über uns.

Anumar ist ein Spezialist für Solarkraftwerke. Der Geschäftszweck ist die Entwicklung und Realisierung von Photovoltaikanlagen für Investoren.  Das Spektrum der Dienstleistung reicht von der Akquise geeigneter Dach- und Grundstücksflächen bis hin zur Inbetriebnahme der Solstromanlagen. Aufgrund der effizienten Struktur erwirtschaften die Solarstromanlagen von Anumar eine höhere Rendite als der Marktdurchschnitt. Die Geschäftsführung besitzt die Erfahrung von mehr als 50 Megawatt genehmigter Projekte. Zu den Referenzen zählen u. a. Solarkraftwerke auf Konversionsflächen, Logistikhallen und Fabriken.

2011