Fünfter Solarpark von Anumar geht in Brunnen ans Netz

Mit dem sauberen Strom werden 3000 Haushalte versorgt

12.11.2020

In der Gemeinde Brunnen, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, ging am Donnerstag, den 05.11. bereits der fünfte Solarpark mit einer Leistung von 10 MW von dem Ingolstädter Solarunternehmen Anumar ans Netz. Thomas Wagner, Bürgermeister von Brunnen, und Markus Brosch, Geschäftsführer von Anumar, nahmen den Solarpark gemeinsam in Betrieb.

Insgesamt betreibt Anumar nun ca. 13 MW in Brunnen. Damit können rechnerisch mehr als 3000 Haushalte versorgt werden. Die CO2-Kompensation vom neuen Solarpark in Brunnen entspricht somit einem Wald aus 640.000 Buchen.

„Durch die dauerhafte extensive Nutzung der Fläche ohne Pestizide wird die Biodiversität im Solarpark gefördert. Für Insekten, Kleintiere, wie beispielsweise Fasane, Hasen usw. und Pflanzen entsteht hier ein idealer Lebensraum.“, äußerte sich Markus Brosch zum Solarpark. Darüber hinaus bedankte er sich für die Unterstützung der Kommune während der Projektentwicklung.

Der erzeugte Strom wird über das eigene Umspannwerk von Anumar in Berg im Gau in das Hochspannungsnetz der Bayernwerke eingespeist.

Thomas Wagner unterstützt diese Entwicklung, die zur Unabhängigkeit von fossiler Energiegewinnung führt: „So können wir als kleine Gemeinde aktiv an der Energiewende teilnehmen und klimafreundlich Strom erzeugen!“

2020