Anumar steht für regionale Wertschöpfung und setzt auf lokale Ansprechpartner

Weitere Regionalbüros geplant

20.12.2021

Das Solarunternehmen Anumar mit Sitz in Ingolstadt eröffnete Anfang Dezember offiziell ein neues Regionalbüro mitten in der Hansestadt Anklam. Von hier aus sollen Solarprojekte in Mecklenburg-Vorpommern und Umgebung geplant, realisiert und anschließend betrieben werden.

Andreas Klier, Anumar Geschäftsführer, gibt einen Ausblick auf die Wachstumsstrategie des Unternehmens: „Anumar steht für die Umsetzung einer regionalen Wertschöpfung. Aus unserer Sicht kann die Energiewende nur lokal gelingen, wenn alle Akteure profitieren. In diesem Zusammenhang ist uns wichtig, Ansprechpartner vor Ort zu sein – für die Kommunen, Grundstückseigentümer und lokalen Betriebe, die uns beim Bau und Betrieb der Solarparks unterstützen. Wir planen die Eröffnung weiterer Regionalbüros z.B. in Quedlinburg/ Sachsen-Anhalt ab Februar 2022 sowie in Hessen, Sachsen und Rheinland-Pfalz bis Ende 2023.“

Anumar akquiriert Grundstücke und realisiert Solarparks in allen Bundesländern Deutschlands. In diesem Jahr baute das Unternehmen seinen Eigenbestand auf fast 300 MW aus.

2021