Gemeinderat fasst Satzungsbeschluss für 40 MW Solarpark in Sachsen

Anumar freut sich über Gemeinderatsvotum in Göda und Doberschau-Gaußig

27.07.2021

Die Gemeinden Göda und Doberschau-Gaußig, Landkreis Bautzen, fassten in der vergangenen Woche den Satzungsbeschluss für einen Solarpark von Anumar.

Das 40 MW Solarkraftwerk mit einem Investitionsvolumen von ca. 20 Millionen Euro liegt etwa zu zwei Dritteln auf Flächen der Gemeinde Doberschau-Gaußig und zu einem Drittel auf Flächen der Gemeinde Göda.

Sobald der Solarpark ans Netz angeschlossen ist, kann er rechnerisch Strom für mehr als 10.000 Haushalte produzieren. Der erzeugte Grünstrom wird über ein Umspannwerk, welches von Anumar gebaut wird, in das Stromversorgungsnetz der SachsenNetze eingespeist.  

Anumar-Projektmanager Alexander Fuß war in der Gemeinderatsitzung von Göda anwesend: „Wir bedanken uns schon jetzt für die sehr gute Zusammenarbeit und Kommunikation mit den beiden Gemeinden. Ein Solarpark in dieser Größenordnung ist ein weiterer Schritt für die Energiewende.“

Alexander Fischer, Bürgermeister der Gemeinde Doberschau-Gaußig, zeigte sich zufrieden: „Unsere Gemeinde freut sich über den positiven Satzungsbeschluss für die PV-Anlage. Wir hoffen, dass nach dem gelungenen Genehmigungsverfahren der Bau ebenso gut verläuft. Gerade nach dem Hochwasser der letzten Tage freuen wir uns auf viel Sonnenschein und Solarenergie.“

2021