Power Purchase Agreement

Unter Power Purchase Agreement (PPA) versteht man einen Stromliefervertrag zwischen einem Anlagenbetreiber (Stromproduzenten)  und einem Stromabnehmer (in der Regel Unternehmen). Der Vorteil ist die direkte Beschaffung beim Erzeuger, ohne dass weitere Handelsmargen anfallen. In vielen Ländern (z. B. Chile, Skandinavien, USA, Spanien, UK, etc.) ist diese Art der Vermarktung bereits ein Erfolgsmodell und ein Wettbewerbsvorteil bei den teilnehmenden Unternehmen.

Die Unternehmen leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, indem die Energieversorgung ganz oder zum Teil „Grün“ wird. Eine Investition in die Produktion ist nicht notwendig. Die Dauer von Stromlieferverträgen liegt in der Regel bei ca. 5 – 10 Jahren. Weitere Vorteile sind:

  • Bezug von Herkunftsnachweisen
  • Langfristige Preisstabilität
  • Positiver Imageeffekt
  • Identifizierung (Strombezug von einem bestimmten Solarkraftwerk)

Alternativ ist auch die Pacht eines Kraftwerkes möglich, sofern dieses in unmittelbarer Nähe zum Unternehmen errichtet wird. 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.